Kürbis-Ingwer-Suppe – ein Rezept von Hans Haas

Der Herbst ist Kürbiszeit. Jetzt gibt es eine große Auswahl verschiedener Sorten direkt aus der Region. Kürbisse sind vielseitig einsetzbar – ob gebraten oder eingelegt, als Füllung oder als Püree, im Gratin oder im Kuchen, oder einfach als gedünstetes Gemüse – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Logo_1

Wir haben für Sie, sehr gut geeignet für die kälter werdende Jahreszeit, einen Klassiker aus unserer KochApp HealthFood ausgewählt: die Kürbissuppe.
Von Hans Haas erfahren wir: „Hokkaido-Kürbis eignet sich am besten. Er gibt einen tollen Geschmack und ist einfach zu verarbeiteten, da man ihn mit samt der Schale verwendet. Der Ingwer verleiht dieser Suppe ihren Pepp.“

 

Zutaten für 4 Personen:
07_zutaten_37692 Zwiebeln
2 EL Butter
1 EL Öl
500 g Hokkaido-Kürbis, geputzt
1 Knoblauchzehe, angedrückt
1 Msp. Currypulver
10 g Ingwerwurzel, gewürfelt
1 Tomate, klein geschnitten
2 l Tomatenessenz (das Rezept finden Sie hier)
Salz
300 ml Sahne
Zitronensaft
20 g Kürbiskerne
Kürbiskernöl

 

Tipp: Die Suppe ergibt vier sehr große Portionen. Sie hält sich einige Tage im Kühlschrank, kann aber ebenso gut portionsweise eingefroren werden. So haben Sie immer schnell eine leckere Suppe parat.

 

Zubereitung (Zubereitungszeit ca. 45 Minuten):

kuerbissuppe_01-147400

Die Zwiebeln in Würfel und den Kürbis in Stücke schneiden.

Zuerst die Zwiebeln in Öl und 1 EL Butter kurz andünsten. Anschließend die Kürbisstücke und die Knoblauchzehe zufügen und ebenfalls andünsten. Einige Kürbisstücke für die Garnierung herausnehmen und beiseite stellen.

kuerbissuppe_02-147403

Curry und den in Würfel geschnittenen Ingwer unter die Kürbis-Zwiebeln-Mischung rühren, die Tomatenstücke dazugeben und alles mit der Tomatenessenz aufgießen.

Nun salzen und kochen lassen, bis der Kürbis sehr weich ist.

kuerbissuppe_03-147423

Die Sahne dazugeben und alles nochmals aufkochen lassen.

Dann die übrige Butter hinzufügen, die Suppe mit dem Stabmixer pürieren und wenn Sie eine sehr feine Konsistenz wünschen anschließend durch ein Sieb passieren.

Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

kuerbissuppe_04-47450

 

Die Kürbiskerne ohne Fettzugabe rösten, bis sie duften. Kurz auskühlen lassen und grob hacken.

 

Die Kürbisstücke in den tiefen Tellern verteilen. Die Suppe kurz erhitzen und mit dem Stabmixer aufschäumen.

07_gericht_3842

Über die Kürbisstücke gießen, mit den zerhackten Kürbiskernen bestreuen und mit Kürbiskernöl beträufeln.

 

Guten Appetit.

Hans Haas

Über Hans Haas

Hans Haas erhielt für seine Kochkunst vielfach Ehrungen und Preise. Er zählt zu den besten Köchen Europas und leitet seit 1991 erfolgreich die „Wiege der deutschen Nouvelle Cuisine“ – das Tantris in München.
[print-me]

Kommentare

Kürbis-Ingwer-Suppe – ein Rezept von Hans Haas — 1 Kommentar

  1. Pingback: Ingwer (Zingiber officinale) | Der Mensch ist, was er isst!

Einen Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.