Geschmorte Zwiebeln – ein Basisrezept von Herbert Hintner

zwiebeln_zutatenGeschmorte Zwiebeln können zum Würzen sehr vieler Gerichte verwendet werden. Wichtig ist es hierbei die Zwiebeln bei mittlerer Hitze zu schmoren, so dass sie nicht zu heiß werden und auch keine Farbe bekommen. Bereiten Sie am besten eine größere Menge zu und bewahren Sie die restlichen Zwiebeln für einige Tage im Kühlschrank bei gleichbleibender Temperatur auf.

 

Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroße Zwiebel
50 g Butter
50 ml Olivenöl

Tipp: Die geschmorten Zwiebeln halten sich im Kühlschrank ungefähr 1 Woche.

 

Zubereitung (Zubereitungszeit: 30 Minuten):

zwiebeln_1Die Zwiebel fein hacken.
Butter und Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel dazugeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren farblos anschwitzen.

zwiebeln_2Das Öl abgießen und die geschmorten Zwiebeln auskühlen lassen.

zwiebeln_3Guten Appetit!

Herbert Hintner

Über Herbert Hintner

Herbert Hintner ist Küchenchef im Restaurant zur Rose und hat sich mit seiner traditionellen Südtiroler Küche, welche er kreativ mit neuem Leben füllt, einen Michelin Stern sowie viele weitere Auszeichnungen erkocht. Es ist ihm besonders wichtig Transparenz zu fördern und regionale Produkte zu verwenden.
[print-me]

Kommentare

Geschmorte Zwiebeln – ein Basisrezept von Herbert Hintner — 3 Kommentare

  1. Pingback: Rehkeule mit Sellerie-Pfifferling-Gemüse – ein Rezept von Herbert Hintner | Der Mensch ist, was er isst! | Der Mensch ist, was er isst!

  2. Pingback: Schüttelbrotravioli mit Topfen – ein Rezept von Herbert Hintner | Der Mensch ist, was er isst! | Der Mensch ist, was er isst!

  3. Pingback: Mediterranes kurzgebratenes Fleisch – ein Rezept von Herbert Hintner | Der Mensch ist, was er isst! | Der Mensch ist, was er isst!

Einen Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.