Pesto – Ein Basisrezept à la Witzigmann

Pesto ist ein unkompliziertes, italienisches Hausrezept – eines jener berühmten „Rezepte ohne Rezeptur“ – vielseitig einsetzbar und variierbar, von der Pasta bis zum Brotaufstrich. Das klassische „Pesto genovese“ stammt aus Genua und hat im Kern nur fünf Zutaten: Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch, Parmesan, Olivenöl. Viele schwören darauf, alle Zutaten im Mörser statt im Mixer zu mahlen.

 

Zutaten für 4 Portionen: bild_01_pesto-2
60 g        Basilikum
1 TL        geröstete Pinienkerne
1/2         abgezogene Knoblauchzehen
1 TL        Parmesan oder Pecorino
100 ml   Olivenöl
etwas   Meersalz

 

Tipps von Eckart Witzigmann:

  • Das Pesto nicht zu lange mixen, sonst wird es zu warm und verliert an Farbe.
  • Eine der besten Anwendungen: Spaghetti kochen (500 g für 4 Personen). Pinienkerne und gekochte grüne Bohnen nach Geschmack in der Pfanne anrühren. Pesto unterrühren. Guten Appetit.

 

Tipp: Niemand bereitet nur eine Portion Pesto zu. Die Zutaten sind für 4 Portionen kalkuliert. Wir empfehlen, das Pesto in kleinere Gläser zu füllen. Im Kühlschrank hält sich Pesto mit Olivenöl abgedeckt und verschlossen ohne weiteres circa 2 Wochen.

 

Zubereitung (Zubereitungszeit: 30 Minuten):

bild_02_pestoPinienkerne in der Pfanne rösten.

 

 

bild_04_pestoParmesan reiben.

 

 

 

bild_03_pesto-2Knoblauch und Salz im Mörser zerstoßen.

 

 

bild_06_pestoOlivenöl, Pinienkerne, Meersalz, Parmesan und Knoblauch sowie das Basilikum zum Schluss nach und nach mit dem Mixer (oder Pürierstab) zu einer sämigen Konsistenz mixen.

Kühl stellen.

Pesto in wieder verschließbare Gläser füllen. Bis zum Rand mit Olivenöl auffüllen und verschließen.

 

Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

 

Eckart Witzigmann

Über Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann wurde vom französischen Restaurantführer "Gault Millau" 1994 zum "Koch des Jahrhunderts" gekürt. Er hat die Nouvelle Cuisine nach Deutschland gebracht und weiter entwickelt, um nur einige seiner zahlreichen Verdienste und Ehrungen aufzuzählen.

Kommentare

Pesto – Ein Basisrezept à la Witzigmann — 1 Kommentar

  1. Pingback: Basilikum (Ocimum basilicum) | Der Mensch ist, was er isst!

Einen Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.